Streckenrekord für junge Läuferinnen

Nach München ging es für Tanja Schultz (WSV Bad Tölz), Nina Borowy, Manuela Bauer und Theresa Bauer (alle TSV Penzberg), um gemeinsam als Staffel am 6-Stunden-Lauf in München teilzunehmen, der zum achten Mal ausgetragen wurde.

Die vier Mädels liefen in den sechs Stunden 69.892 Meter und knackten damit zu ihrem ersten Platz auch den Streckenrekord bei den Damen-Staffeln.

"Eine Runde hatte 1,5 km", erklärt Läuferin Nina Borowy. "Man konnte seine eigene Taktik wählen, also entweder nur 1 Runde laufen und dann wechseln, oder mehrere Runden laufen und dann erst wechseln, das ist bei dem Wettkampf egal", so Borowy.

"Die Siegerstaffel bei den Mixed-Staffeln bestand z.B. aus zwei Männern und zwei Frauen. Die sind immer nur jeder eine Runde gelaufen, weil die Männer eine Pacevorgabe von 3:20 und die Frauen eine von 4:00 hatten. Die haben echt die 80 Kilometer geschafft, wobei die Frauen nach 5 Stunden komplett ausgestiegen sind, weil sie fertig waren", berichtet Borowy.

"Der Wettkampf ist eigentlich für Leute, die den Sprung vom Marathon in den Ultrabereich wagen wollen, deshalb waren auch einige Einzelstarter am Start", erzählt dann auch Tanja Schultz.

"Der beste Einzelstarter männlich lief 72 Kilometer, die beste Einzelstarterin 61 Kilometer, das ist schon Wahnsinn".

"Die Verpflegung war super, die Stimmung total super, so dass wir nächstes Jahr wieder dabei sind", waren sich die vier Sportlerinnen einig.

Auf dem Foto von links nach rechts:

Tanja Schultz, Nina Borowy, Manuela Bauer & Theresa Bauer

About the Author

By WSV Redakteur / Editor on Sep 19, 2019

s2Member®
error: Kopie erstellen der Bilder nicht gestattet!