Gute Zeiten für Tölzer Freiwasser-Schwimmer am Chiemsee

Mit zufriedenen Gesichtern kamen die Tölzer WSV`ler vom Langstreckenschwimmen am Chiemsee über 4,5 km zurück.

"Wir wurden mit dem Schiff wie jedes Jahr vom Strandbad Prien zur Südseite der Fraueninsel geschippert, da wurde es auch immer ruhiger, je weiter wir von Prien wegfuhren, weil man dann schon mal einen Einblick bekommt, wie weit man wieder zurück schwimmen muss", erzählt Heidelinde Partheymüller, Mitglied beim WSV Tölz.

"Der See war relativ ruhig, ich hatte einen guten Schwimmer vor mir, da hab ich gar nicht viel geschaut, wo die Richtungsbojen sind, ich hab mich einfach in den Wasserschatten begeben und auf meinen Vordermann verlassen, weil das Tempo gut gepasst hat", erzählt die Schwimmerin.

Auch die anderen WSV`ler waren mit ihren Zeiten zufrieden:

4,5 km Langstreckenschwimmen:

Juniorinnen (Jhg. 1997 - 2006):

7. Platz: Franziska Partheymüller 1:24,11 Std.

Master 2: (Jhg. 1980 - 1971):

17. Platz: Katrin Wedekind 1:28,46 Std.

Master 3: (Jhg. 1970 - 1961):

12. Platz: Christiane Roth 1:25,04 Std.

17. Platz: Heidelinde Partheymüller 1;32,40 Std.

22. Platz: Birgit Martin 1:45,30 Std.

25. Platz: Kornelia Kornprobst               1:57,00 Std.


About the Author

By admin / Administrator, bbp_keymaster on Sep 07, 2019

s2Member®
error: Kopie erstellen der Bilder nicht gestattet!